Roland R-26
Digital Audio Recorder Roland R-26Digital Audio Recorder Roland R-26 (2)Digital Audio Recorder Roland R-26 (3)Digital Audio Recorder Roland R-26 (4)Digital Audio Recorder Roland R-26 (5)

Roland R-26

(7 Bewertungen)
  • Eingänge: 2*XLR, Miniklinke
  • Ausgänge: 3,5mm Stereoklinke;Kopfhörer:3,5mm
  • Audioauflösung: 24 Bit/96 kHz
  • Aufnahmekanäle: 6
  • Aufnahmeformat: Wav, MP3
  • Aufnahmekapazität: SDHC Karten mit bis zu 32GB Speicherkapazität!
  • Aufnahmemedium: SD/SDHC-Kartenfach
  • Wiedergabekanäle: 2
  • Computeranbindung: USB 2.0
  • eingebauter Lautsprecher: ja
  • Hintergrundbeleuchtetes Display: ja
  • Integriertes Mikro: Direktionale und Omnidirektionale Stereo-Mikrofone
  • Stromversorgung: 4 stck AA - Mignon
  • Besonderheit(en): Gleichzeitiges Aufnehmen von sechs Kanälen
  • 1. Anwendung: Konzertmitschnitt
  • 2. Anwendung: mobiles Aufnehmen
  • Großer LCD Touchscreen für intuitive Navigation

Bestellnummer: 10054699
inkl. MwSt. und Versandkosten (A)
Bestellt
Eine Lieferzeit konnte uns der Hersteller bislang nicht mitteilen.

09/2011
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Tiefpreisgarantie

Roland R-26 · Digital Audio Recorder

Der R-26 ist mit Rolands neuester DSP-Technologie ausgestattet und ermöglicht das Aufnehmen von sechs Kanälen gleichzeitig (3 x Stereo). Dank des großen Touch Screens gestaltet sich die Navigation durch die Menüs für Mikrofoneinstellungen, Wellenform-Bearbeitung etc. einfach und intuitiv. Zur präzisen Einstellung der Eingangspegel sind zwei große Regler vorhanden.

Direktionale und Omnidirektionale Stereo-Mikrofone sind eingebaut und können gleichzeitig verwendet werden. Dieses einzigartige Aufnahmesystem ermöglicht das Erfassen eines besonders breiten Stereo-Feldes ohne dass die tiefen Frequenzen und der Raumklang negativ beeinflusst werden.

Der R-26 verfügt über zwei XLR/Klinke Kombieingänge mit Phantomspeisung sowie einen Mikrofon-Stereoeingang mit Plugin Power, die simultan mit den eingebauten Mikrofonen kombiniert werden können. So kann der R-26 beispielsweise bei einem Konzert gleichzeitig den Stereo-Mix aus dem Mischpult über die XLR-Eingänge und die Publikumsgeräusche im Raum über die eingebauten Mikrofone aufnehmen.

Mit dem R-26 lassen sich bis zu sechs Kanäle gleichzeitig aufzeichnen (3 x Stereo). So kann dieselbe Klangquelle mit drei unterschiedlichen Mikrofontypen, intern und extern, aufgenommen werden. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, erst nach der Aufnahme zu entscheiden, welcher Typ oder welche Kombination zu optimalen Ergebnissen führt.
Der R-26 lässt sich über USB neben der Möglichkeit der Datenspeicherung als Audio Interface für den Computer verwenden. In Kombination mit der beiliegenden SONAR LE-Software können so auch Aufnahmen und detaillierte Bearbeitungen direkt auf dem Computer durchgeführt werden.

Dieses spezielle Zubehör-Set ist optimal auf den R-26 abgestimmt und besteht aus einer robusten Schutzhülle sowie einem Windschutz aus spezieller Faser.

  • Zwei Typen von Stereo-Mikrofonen eingebaut: direktional und omnidirektional, die in unterschiedlichen Kombinationen verwendet werden können.
  • Zwei XLR/Klinke Combo-Eingänge mit 48V Phantomspeisung sowie ein Stereo-Mikrofoneingang mit Plugin Power
  • Nimmt bis zu sechs Kanäle (3 x Stereo) gleichzeitig auf
  • Großer LCD Touchscreen für intuitive Navigation
  • Große, hochauflösende Regler für Eingangspegel
  • Hi-Speed USB-Anschluss für die Verwendung des R-26 als Audio Interface und zur externen Speicherung
  • Loop Back-Funktion - lässt sich mit den eingebauten oder externen Mikrofonen kombinieren für ein optimales Live Streaming-Setup (nur mit Audio Interface-Funktion)
  • SONAR LE-Software (PC) liegt bei

  • Display 160 x 160 Pixel grafisches Display (Touch Screen)
  • Stromversorgung Netzteil, Alkaline Batterien (AA, LR6) x 4, wiederaufladbare Ni-MH-Batterien (AA, HR6) x 4
  • Stromverbrauch 500 mA (MAX)
  • Zubehör SD-Karte, Netzteil, Cakewalk SONAR LE DVD-ROM (für Windows), USB-Kabel (Mini-B), Windschutz
  • Optionales Zubehör Hülle/Windschutz-Set (OP-R26CW), Binaural Mikrofone/Kopfhörer (CS-10EM), Stereo Richtmikrofon (CS-50), Stereo Mikrofon (CS-15S), Stereo-Kopfhörer (RH-300), Mikrofonständer-Adapter (OP-MSA1), Mikrofonständer (ST-100MB)


  • Audioeingänge Omnidirektional (OMNI) Mic, Directional (XY) Mic XLR (mit Phantomspeisung), Klinke (symmetrisch/asymmetrisch) Audioausgang Kopfhörer (Stereo-Miniklinke)
  • Nomineller Eingangspegel (variabel) +4, -2, -8, -14, -20, -26, -32, -38, -44, -50, -56, -62 dBu LOW: -7.5 dBu, MID: -21 dBu, HIGH: -26 dBu * Eingangspegel-Regler: Mitte
  • Eingangsimpedanz 5 kΩ 3 kΩ (SENS = MID/HIGH), 2 kΩ (SENS = LOW)
  • Maximal +24 dBu (SENS = +4 dBu) +4 dBu (SENS = LOW)
  • Ausgangspegel 35 mW + 35 mW (bei 16 Ω Last)
  • Empfohlene Lastimpedanz 16 Ω oder größer
  • Frequenzgang 20 Hz bis 40 kHz
  • Phantomspeisung 48 V ± 4 V, 10 mA oder weniger auf allen Kanälen
  • USB Mini-B Anschluss, USB Massenspeicher, USB Audio (Hi-Speed USB)


Größe und Gewicht - (ohne Batterien) -
  • Breite: 82 mm
  • Tiefe: 180.1 mm
  • Höhe: 41.1 mm
  • Gewicht: 0.37 Kg

Digital Audio Recorder · Roland R-26

5 Sterne: (6)
4 Sterne: (0)
3 Sterne: (1)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(7 Bewertungen)
4.7 von 5 Sternen

TOP!

User am 21.12.2013
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Ein absolut vielseitiger und hochwertiger Portable Recorder!
Die eingebauten Mikros/Vorverstärker klingen gut. Sie sind tendenziell eher etwas mittenlastig (wobei ich glaube, dass andere Hersteller ihre Geräte immer ziemlich pimpen und wir uns mittlerweile so sehr daran gewöhnt haben, dass ein 'naturbelassener' Frequenzverlauf dann schon mittenlastig wirkt!) Außerdem haben sie etwas angenehm rauchiges. Das Impulsverhalten ist eher von der gemütlichen Sorte, so dass man harte knackige Transienten besser mit anderen Mikros aufnehmen sollte. Die räumliche Abbildung ist sagenhaft gut!
Design und Handling sind an einigen Stellen ein bisschen altbacken, aber das macht gar nichts, da alles einwandfrei funktioniert.
Toll ist auch, dass das Gerät via USB als externes Audio-Interface verwendet werden kann.

Handheld Recorder: Der R-26 von Roland

Lars 16757 am 12.12.2013
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Der R-26 von Roland ist ein Handheld Recorder im oberen Segment der semiprofessionellen mobilen Recorder. Kostenpunkt: Ca. 400 – 450 €.


Mikrofone:
Der R-26 ist mit vier internen Kleinmembran-Kondensatormikrofonen ausgestattet, welche einen überraschend linearen Frequenzgang aufweisen. Diese setzen sich zu zwei Stereoanordnungen zusammen:

- Eine XY-Anordnung lässt eine gute Lokalisation von Schallquellen zu.
- Zwei omnidirektionale Kapseln (Kugel) ergeben eine weitere Anordnung, welche keiner geläufigen Stereoanordnung entspricht.
In der Praxis klingen diese Aufnahmen dennoch sehr räumlich.

Zusätzlich sind zwei XLR/Klinke Combo Buchsen vorhanden um externe Mikrofone oder Line Signale aufzuzeichnen. Außerdem ist ein Plug In (Stereo-)Mic via 3,5mm Klinke anschließbar.


Aufnahme:
Für das Recording stehen maximal 3 Stereotracks zur Verfügung. Diese werden mittels verschiedener Routing-Presets mit den verschiedenen Eingangssignalen (Interne Mics L/R, Analog Mics L/R, Plug In Mic L/R) gefüttert. Dies bietet eine hohe Flexibilität im Signalmanagement.
Zuschaltbare Funktionen wie Limiter, Low Cut und Pre-Rec ermöglichen den Einsatz für schlecht reproduzierbare Angelegenheiten, wie z.B. ein Interview.
Aufgenommen wird im WAV/BWF (bis 24Bit/96kHz) und/oder MP3 (bis 320kbps/48kHz) Format. Medium ist eine SD(HC) Karte.
Das Monitoring erfolgt über eine 3,5mm Klinke Buchse mit eigenem Volumen Regler. Die verschiedenen Tracks können für das Monitoring gemischt oder Solo abgehört werden.
Für Unerfahrene in puncto einpegeln, steht die „Auto-Sense“ Funktion zur Verfügung, welche sich die Schallquelle „anhört“ und eine Pegelempfehlung ausgibt.
Die Interface-Funktion des R-26 wird via USB 2.0 realisiert. Dabei wird ein Stereosignal (Signalquelle auswählbar) in die DAW geschickt. Umgekehrt kann ein Stereosignal zum R-26 geschickt und dort aufgenommen werden.


Weiteres:
Es ist zwar kein Hosentaschen Gerät, kann aber bequem in einer Hand gehalten und mit der anderen bedient werden.
Die Audiofiles können mit individuellen Sprachmemos und Positionsmarkern versehen werden.
Außerdem ist eine Audiobearbeitung direkt im Gerät möglich (schneiden, zusammenfügen, trimmen). Diese Eigenschaften eignen sich besonders gut für Broadcasting- und Reportagezwecke.


Kritik:
Für Produktionen mit professionellem Anspruch ist das Rohmaterial nicht zu verwenden, da die verbauten Preamps stark rauschen. Das Material muss erst durch verschiedenste Verfahren aufbereitet werden um annehmbar zu sein.
Allerdings ist die Qualität durchaus mit anderen Handheld Recordern gleicher oder niedrigerer Klasse vergleichbar.


Fazit:
Für Broadcasting und Memo Zwecke stellen Konkurrenzprodukte gleiche Audioqualität und Grundfunktionen zu günstigeren Preisen zur Verfügung.
Für professionelle Audioanwendung wie z.B. Film oder Musik ist die Audioqualität jedoch ungenügend.
Um mit dem R-26 das richtige Gerät zur Hand zu haben, sollte man sehr präzise Bedürfnisse oder starke Affinität bzgl. einzelner Funktionen mitbringen.

Lars 16757

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 4.7 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 2 Erfahrungsberichte in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar. 5 Bewertungen wurden ohne Text abgegeben oder in einer anderen Sprache verfasst.

dep_reckey
Sven Pritzlaff
Bestell-Hotline
Tel.: +49 (0) 54 51/9 09-0

Beratung & Support
Tel.: +49 (0) 54 51/9 09-190
recording@musik-produktiv.de

Ähnliche Produkte finden:
· Roland Mobile Audio-Recorder
· Alle Artikel der Marke Roland anzeigen.
· Kategorie: Mobile Audio-Recorder
· Audio-Recorder
· Audio Interfaces
· MIDI-Controller