Apogee Quartet
Audio Interface Apogee QuartetAudio Interface Apogee Quartet (2)Audio Interface Apogee Quartet (3)Audio Interface Apogee Quartet (4)

Apogee Quartet

(4 Bewertungen)
  • USB-Soundkarte
  • Anschluss Rechner: USB 2.0
  • Bauform: Desktop
  • Anzahl Analog I/Os: 4 In / 8 Out
  • Anzahl Mikrofoneingänge: 4
  • Digital I/O: ADAT/SMUX digitale Eingänge
  • Midi I/O: 1 In / 1 Out
  • Monitor Mixing: Hardware Monitoring DSP-gestützt
  • Abtastrate (max.): 192 kHz
  • Auflösung (max.): 24 bit
  • Besonderheit(en): 6 Touchpads zur direkten Auswahl von Ein- und Ausgängen
mehr
weniger

Apogee Quartet · Audio Interface



  • 4 analoge Eingänge: Kombi Eingänge für Line (symmetrisch +20dBu max.) und Mic/Instrument (+20dBu/+14dBu max.)
  • 4 Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75dB Verstärkung
  • 8 digitale Eingänge - ADAT/SMUX Eingang, 8 Kanäle, 2 Toslink Anschlüsse, 44.1kHz bis 96kHz
  • 8 analoge Ausgänge: 6 symmetrische Line Ausgänge, +20 dBu maximaler Ausgangspegel 1 unabhängiger 6,35 mm Stereo Kopfhörer Ausgang
  • MIDI Eingang & Ausgang (USB Typ-A Anschluss)
  • Word Clock Ausgang über BNC Stecker
  • USB 2.0 High-Speed Mac Audio Interface
  • A/D und D/A Wandlung: 24 bit/192kHz
  • 2 Hochauflösende OLED Displays
  • Kontroll-Drehknopf
  • 6 Touchpads zur direkten Auswahl von Ein- und Ausgängen
  • 3 zuweisbare Touchpads für folgende Funktionen:
  • Outputs muten, Outputs dimmen, Summe zu Mono, Pegelanzeige zurücksetzen
  • Lautsprecher/ Monitor Steuerung (erlaubt Anschluss von bis zu 3 Lautsprecherpaaren)
  • Hergestellt in den USA
mehr
weniger

Bewertungen

5 Sterne: (3)
4 Sterne: (1)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(4 Bewertungen)
4.8 von 5 Sternen
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Qualität hat ihren Preis

User am 10.12.2013

Das Apogee Quartet gehört zu den teuersten Geräten seiner Klasse - aber dafür macht es auch vieles besser als andere. Der Klang ist über jeden Zweifel erhaben, die Benutzerführung und die Software auch. Ich hatte vorher ein Metric Halo Interface, und das Apogee ist doch eine ganze Ecke 'eingängiger' in der Nutzung und Einbindung in meine DAW.

Das einzige, was stört, ist das laut hörbare Knacken, wenn der Rechner hochfährt (d.h. Lautsprecher immer erst *nach* dem Apogee und dem Hochfahren einschalten), und ein Netzteil, das laut hörbar fiept, wenn das Interface nicht an ist (lässt sich aber dadurch lösen, dass man einen schaltbaren Stecker davor macht, um das Gerät bei Nichtnutzung vollständig vom Strom zu trennen - empfiehlt sich sowieso bei allen Stromfressern).

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 4.8 von 5 Sternen bewertet. Es wurde 1 Erfahrungsbericht in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar. 3 Bewertungen wurden ohne Text abgegeben oder in einer anderen Sprache verfasst.
mehr
weniger

Testberichte

Test: Apogee Quartet & Duet

Apogee Quartet & Duet · Recording Magazin 04/2013

Die Interfaces der amerikanischen Edelschmiede Apogee stehen in der Gunst der Anwender ganz weit oben. Wir haben uns die aktuellen Ausführungen der Audioschnittstellen Quartet und Duet angeschaut -; für Mac OS und iOS.

Zum Testbericht...

inkl. MwSt. und Versandkosten (A)
Lieferzeit auf Anfrage
Lieferzeit auf Anfrage

10063091
Artikelnummer:

09/2012
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Tiefpreisgarantie
Produkt teilen
Testberichte
Test: Apogee Quartet & DuetRecording Magazin 04/2013
Beratung & Support dep_reckey
Sven Pritzlaff
Abt. Recording/Keyboards
Tel.: +49 5451 909-190
recording@musik-produktiv.de

Bestell-Hotline
Tel.: +49 5451 909-0
Ähnliche Produkte finden:
· Apogee Studio & Recording
· Alle Artikel der Marke Apogee anzeigen.
· Kategorie: Studio & Recording
· Audio Interfaces
· MIDI-Controller
· Audio-Recorder