Engl E-651 Artist Edition B-STOCK

Engl E-651 Artist Edition B-STOCK, Topteil E-Gitarre

Artikelnummer: 10099795
Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem aktuellen Sortiment.
Topteil E-Gitarre • Bauart: Röhre • Leistung: 100 W • Kanäle: 2 • Gainstufen: 2 pro Kanal • Klangregelung: Bässe/Mitten/Höhen • Einschleifweg: seriell/parallel • Vorstufenröhren: 4x 12AX7 • Endstufenröhren: 4x EL 34 • Impedanz: 4/8/16 Ohm • Besonderheit(en): regelbares Noise Gate • Abmessungen (BxHxT): 71,0 x 27,0 x 27,0 cm • Gewicht: 20,0 kg • Produktionsland: Made in Germany • Boost pro Kanal • 2 Master Volume • "Bright" Switch für Clean Kanal • "Shape" (Mitten Anhebung/Absenkung) für Lead Kanal • In Zusammenarbeit mit ENGL können wir Euch bei Musik Produktiv einen ganz besonderen Verstärker anbieten. Obwohl er erst 2014 als offizielles Modell erscheint, kann er bereits eine beeindruckende Geschichte vorweisen! ENGL schmückt sich zu Recht mit einer unendlichen Liste an Endorsements mit so ziemlich jedem Gitarristen, der in der Rock- und Metal-Szene einen Namen hat. Und viele weitere Gitarristen, die bereits andere Endorsement-Verträge haben und mit denen ENGL nicht werben darf, verwenden ENGL-Equipment im Studio oder auf Tour. Anfang 2005 trat ein namhafter Gitarrist an die Firma ENGL heran und es sah lange so aus, als würde man gemeinsam ein Signature Modell herausbringen. Das Rezept für diesen Amp stand schnell fest: Simple Bedienung ohne Schnickschnack - mit der größtmöglichen Ausbeute an Ton und Dynamik! So wurde auf Basis des E-650 Blackmore Heads ein neuer Amp mit wenig Komponenten im Signalweg, einer Endstufe mit EL-34, zwei Kanälen + Gain Boost und 2 Mastervolumen geschaffen. Nach einigem Hin und Her zwischen Tittmoning und den USA und aufwendigen, pedantischen Feinabstimmungen ist ein Amp entstanden, der in Sachen Ton und vor allem Dynamik mehr als überzeugt! Leider konnte sich die Beteiligten damals vertraglich nicht einigen. Der Gitarrist zog weiter und eben dieser geniale Amp verschwand vorerst wieder in der Versenkung. Im Laufe der Jahre hörten aber einige andere Gitarristen den Amp und wollten genau so ein Exemplar. Einige Namen dürfen wir nennen, einige nicht. Paul Stanley, Ken Hammer, Scott Gorham und Jimmy Page (Version mit KT88) sind zum Beispiel mit diesem Topteil unterwegs. Von 2006 bis zu seinem tragischen Tod benutzte auch Gary Moore dieses Verstärkermodell im Studio, und als ENGL diesen Verstärker jüngst zurück bekam, hatten wir die Chance diesen Verstärker auf Herz und Nieren zu prüfen. Sound, Dynamik und Spielfreude waren so überzeugend, dass schnell klar war: Dieses Topteil darf nicht wieder in der Versenkung verschwinden!
Engl