Lakewood J-32 Bariton
Westerngitarre Lakewood J-32 BaritonWesterngitarre Lakewood J-32 Bariton (2)

Lakewood J-32 Bariton

(1 Bewertung)
  • Saitenanzahl: 6-saitig
  • Korpusform: Jumbo
  • Cutaway: nein
  • Konstruktion: vollmassiv
  • Farbe: Natur
  • Finish: Hochglanz
  • Decke: Fichte (Spruce/Quälität AAAA)
  • Boden/Zargen: Palisander (Rosewood)
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Ebenholz (Ebony)
  • Sattelbreite: 48 mm
  • Steg: Ebenholz (Ebony)
  • Mechaniken: Schaller M6 mit Palisandergriffen
  • Rosette: Schalllocheinlage mit passendem Holzkern und Zierspänen
  • Tonabnehmer: LR Baggs True Mic + Element
  • Preampsystem: LR Baggs Anthem
  • Lieferumfang: Koffer
mehr
weniger

Lakewood J-32 Bariton · Westerngitarre

Lakewood steht für Handarbeit, hochwertigste Materialien, die feinsten Hölzer und Brillianz.
Die von Martin Seeliger 1986 gegründete und nach dem Ort Lakewood in der Nähe von Cleveland am Eriesee benannte Gitarrenbaufirma hat sich auf den Bau hochwertiger, handgefertigte Westerngitarren spezialisiert. Die Instrumente werden komplett in Deutschland gefertigt. Dementsprechend sind Lakewood-Gitarren heute in einem recht hohen Preissegment angesiedelt.

Die Deluxe Serie besticht durch ihre luxuriöse Ausführung: Feine Holzintarsien, Perlmutteinlagen und hochglanzlackierte Lackoberflächen bestimmen diese Modellreihe.

Wie man es von einer Jumbo erwartet, liefert die J 32 den typischen, voluminösen Klang mit vollen Bässen. Mit der etwas längeren Mensur und dem breiteren Hals liegt sie zuerst ein bisschen neu in der Hand, nach einer gewissen Eingewöhnung lässt sich diese Bariton- Gitarre aber leicht spielen. Die Stimmung der Bariton ist in der Regel eine Quarte tiefer als eine übliche Westerngitarre. Die Saitenintervalle sind trotzdem gleich.

In Zusammenarbeit mit der Firma Shadow wurde eigens für Lakewood ein Tonabnehmersystem namens Sonic entwickelt. Dabei verzichtete man darauf, die Klang- und Lautstärkeregelung in die Zarge zu integrieren, die Regler sind durch das Schallloch erreichbar. Dabei gibt es 2 Tonabnehmer: Einer sitzt klassisch im Steg, der zweite ist ein magnetischer Tonabnehmer und verbirgt sich im Griffbrett. Zusammen mit der Bauweise der Gitarre wird so ein unverwechselbarer Klang - verstärkt und unverstärkt - geschaffen.

Lakewood Deluxe
Traditionelle Lakewood-Formen treffen auf klassische Holzauswahl in Fichte und Palisander. Die überlegene Konstruktion dieser Gitarren ist die grundsätzliche Gewähr für großen und transparenten Klang mit höchster Projektion. Die unterschiedlichen Bauformen der Instrumente in der Deluxe-Serie nuancieren den Klang und lassen ihre Eignung für verschiedene Stilrichtungen vom Fingerstyle bis zum Bluegrass erkennen. Die luxuriöse Ausführung spricht die Sinne an. Feine Holzintarsien, Perlmutteinlagen und hochglanzlackierte Lackoberflächen tragen die Grundstimmung dieser Modellreihe.
mehr
weniger

Bewertungen

5 Sterne: (1)
4 Sterne: (0)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(1 Bewertung)
5 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 5 von 5 Sternen bewertet. Es wurde noch kein Erfahrungsbericht in schriftlicher Form abgegeben. Eine Bewertung wurde ohne Text abgegeben oder in einer anderen Sprache verfasst.
mehr
weniger
inkl. MwSt. und Versandkosten (A)
Auf Lager
Sofort lieferbar.

100049454
Artikelnummer:

11/2007
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Tiefpreisgarantie
Hinweis zu CITES
Für dieses Produkt wurden Hölzer verwendet, die dem Artenschutzabkommen CITES unterliegen.
Weitere Infos
Produkt teilen
Beratung & Support dep_guitar
Oliver Mann
Abt. Gitarre/Bass
Tel.: +49 5451 909-130
acousticguitar@musik-produktiv.de

Bestell-Hotline
Tel.: +49 5451 909-0

Zubehör

Gitarrengurt Boss BSC-20-BRNBoss BSC-20-BRN Gitarrengurt€ 19,99Stimmgerät Korg MagnetuneKorg Magnetune Stimmgerät€ 3,90
Ähnliche Produkte finden:
· Lakewood Gitarren
· Weitere Artikel der Serie Lakewood Deluxe
· Alle Artikel der Marke Lakewood anzeigen.
· Kategorie: Gitarren
· Westerngitarren
· E-Gitarren
· Konzertgitarren
· Ukulelen
· Gitarrenverstärker
· Gitarren-Effekte