Malekko Ekko 616

Malekko Ekko 616, Effektgerät E-Gitarre

Artikelnummer: 10059165
Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem aktuellen Sortiment.
Effektgerät E-Gitarre • Effekt-Typ: Delay • Bauart: Analog • Mono/Stereo: Mono In, Mono Out • Regler: Time, Mix, Regen • Schalter: Mod, Speed, Depth, T/B • Bypass Modus: True oder Buffered • Stromversorgung: 9 VDC, Center negative • Stromverbrauch: 50 mA • Batteriebetrieb: Batteriebetrieb möglich • Batterie-Typ: 9 V Block • Gehäuseformat: Standard • Abmessungen (BxHxT / cm): 8,26 x 6,35 x 14,0 • Gewicht: 0,34 kg • Produktionsland: Made in USA • Das Malekko EKKO 616 ist ein kompaktes, aber voll ausgestattetes Analog Delay mit einer Verzögerung von bis zu 650 ms. Die spezielle Abstimmung der Repeats des E616 gibt Raum für eine größere Bandbreite als bei den meisten traditionellen Analog Delays. Dreht man das Mix-Poti voll auf, werden die Repeats etwas lauter als das Originalsignal. Das ergibt, wenn benötigt, einiges mehr an Flexibilität. Die Repeats gehen von einem simplen Slapback über ein sanftes Ausklingen bis hin in die nächste Galaxis, wenn man es will. Betätigt man den Modulations-Knopf, bekommt das E616 einen völlig neuen Charakter, von subtilen Chorus über ein wunderschönes Vibrato bis dahin, wohin noch nie ein Mensch vorgestoßen ist. Das EKKO 616 lässt einem sogar noch die Wahl zwischen einem True Bypass und einem gebufferten Bypass, bei dem sich über ein internes Trimpoti die Lautstärke an den Rest des Setups anpassen lässt. The EKKO 616 MKII features these updates: - feinere Abstimmung im Modularbereich - Mix-Poti erziehlt einen lauteren effect level - verbessertes buffering bei niedrigem Eingangspegel - überarbeitete Schutzschaltung Nachdem sie das gemeinsame Musizieren in einer Band ein Jahr überlebt hatten, kam den beiden Inhabern von Malekko die brilliante Idee, auch in der Geschäftswelt zusammenzuarbeiten. Der Umstand, dass sie zu diesem Zeitpunkt nicht im gleichen Bundesstaat lebten, ermöglichte eine unbelastete Produktentwicklung auf und um einen Küchentisch herum. Küchentische im Allgemeinen und der Erfolg des Barker Assmaster im Speziellen riefen aber bald nach einer neuen und angemessenen Werkstatt für das wachsende Geschäft. Mit der neuen Produktionsstätte hielt auch etwas mehr Seriösität Einzug bei Malekko Heavy Industries. Kein zerbrochenes Geschirr mehr, und auch der Parkplatz war nicht mehr übersät mit den Resten von Pedalen, die, nur als gerechte Strafe für ihre Insubordination, überfahren worden sind... Bald erschienen das Echo 800 und das Echo 300 auf der Bildfläche, die von vielen Musikern als zwei der besten Beispiele für alte/neue Analog-Technologie angesehen werden, und weitere Pedale sollten folgen. Das mittlerweile sechste Geschäftsjahr von Malekko Heavy Industries verspricht nur noch mehr kleine große Pedale, mehr visionäre Designs, mehr handgefertigte Custom-Pedale und noch mehr kleinere Betriebsunfälle. Mittlerweile weltweit anerkannt, bedankt sich Malleko für das Lob, dass sie von Musikern und Händlern für ihre Produkte und ihren Service erhalten.
Malekko