Zoom F8
Digital Audio Recorder Zoom F8Digital Audio Recorder Zoom F8 (2)Digital Audio Recorder Zoom F8 (3)Digital Audio Recorder Zoom F8 (4)Digital Audio Recorder Zoom F8 (5)Digital Audio Recorder Zoom F8 (6)Digital Audio Recorder Zoom F8 (7)

Zoom F8

(3 Bewertungen)
  • Eingänge: 8 XLR Combobuchse
  • Ausgänge: Stereo Line Out , Kopfhörer
  • Audioauflösung: 24 Bit/192Khz
  • Aufnahmeformat: Wav, MP3
  • Aufnahmekapazität: SD/SDHC/SDXC
  • Aufnahmemedium: SD Card
  • Wiedergabekanäle: 8
  • Hintergrundbeleuchtetes Display: ja
  • Besonderheit(en): Profi-Field-Recorder
  • 1. Anwendung: Filmvertonung
  • 2. Anwendung: Videokamera
mehr
weniger

Zoom F8 · Digital Audio Recorder

Dank moderner Videotechnik ist das Erstellen von Filmen heute eine weitverbreitete kreative Tätigkeit. Professionelle Audioaufnahmegeräte sind dagegen eher Mangelware. Insbesondere Field-Recorder mit so wichtigen Funktionen wie Timecode waren für die meisten Filmemacher unerschwinglich. Bis jetzt.

Der F8 wurde speziell für ambitionierte Filmemacher und Sound-Designer entwickelt. Mit acht Eingängen und zehn Spuren, extrem rauscharmen Vorverstärkern und einer Auflösung mit bis zu 24 Bit/192 kHz ermöglicht der F8 Aufnahmen in höchster Qualität.

  • 8-kanaliger 10-Spur Field-Audiorecorder/Mixer
  • 8 separate Eingänge mit verriegelbaren Neutrik XLR/TRS-Combo-Buchsen
  • Kompaktes und leichtes Aluminium-Gehäuse mit einem Gewicht von gerade einmal 1 kg (ohne Batterien)
  • Hochwertige Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75 dB Gain und weniger als -127 dBu EIN, +4 dB Line-Eingänge
  • Ermöglicht Aufnahmen mit maximal 24 Bit/192 kHz sowie mit 96, 88,2, 48 und 44,1 kHz sowie den Formaten 47,952/48,048 kHz für HD Video-Kompatibilität, 16/24 Bit Auflösung
  • Akkurate Timecode- Ein- und -Ausgabe (0,2 ppm) über herkömmliche BNC-Anschlüsse; Drop-Frame/Non-Drop-Formats mit Jam Sync
  • Drei unterschiedliche Optionen zur Stromversorgung: 8 x Typ AA Batterien, externer Gleichstrom-Akku mit Hirose-Anschluss oder 12 V Wechselstromnetzteil (Typ AA Batterien und Gleichstrom-Akku sind nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Automatische Umschaltung der Spannungsquelle vom Gleichstrom-Akku zu Batterie ab einem vom Anwender definierbaren Spannungswert
  • Eigener Gain-Regler mit 6-stufiger Pegelanzeige und PFL/Solo-Schalter pro Kanal
  • Phantomspeisung (+48V/+24V) in jedem Kanal
  • Effektive interne Limiter in den Ein- und Ausgängen
  • Hochpassfilter, Phasenumkehrung und Mitte/Seite-Decoder
  • Eingangs-Delay mit bis zu 30 ms pro Kanal / Ausgangs-Delay mit bis zu 10 Frames pro Ausgang
  • Kompatibel mit den ZOOM-Mikrofonkapseln; optionales Verlängerungskabel erlaubt eine Aufstellung in größerer Entfernung
  • Zwei symmetrische Mini-XLR-Main-Ausgänge (TA3) sowie stereophone Sub Outs als 3,5 mm Miniklinken
  • Separater Kopfhörer-Ausgang (100 mW) mit Lautstärkeregler auf der Vorderseite
  • Hintergrundbeleuchtetes 2,4" Vollfarb-LCD mit Schwarz/Weiß-Modus
  • Separate PFL-Anzeige mit sichtbaren Trim-Einstellungen
  • Zwei SD/SDHC/SDXC-Karten-Slots für Medien mit jeweils bis zu 512 GB
  • Aufnahme in BWF-konformen WAV- oder MP3-Dateiformaten
  • Unterstützung für erweiterte Meta-Daten (BWF und iXML); Erstellungszeit, Datum, Projekt, Szenen-Nummer etc.
  • Integriertes Slate-Mikrofon/Slate-Klangerzeugung mit eigenem Schalter auf der Vorderseite
  • Integrierter Montage-Adapter für Dreibeinstative; Adapter zur Kamera-Montage im Lieferumfang
  • Betrieb als USB-Audio-Interface mit 8 Ein-/4 Ausgängen (bei 96 kHz)
  • Kostenfreie Steuer-App ZOOM F8 Control für iOS für eine drahtlose Fernsteuerung, die Dateibenennung und die Eingabe von Metadaten
mehr
weniger

Bewertungen

5 Sterne: (2)
4 Sterne: (1)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(3 Bewertungen)
4.7 von 5 Sternen
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Nachtrag zum Zoom F8

User am 17.03.2017

nach einem Jahr bin ich immer noch begeistert, was an Qualität aus dem F8 kommt. Jetzt hab ich einen weiteren erstanden, um 16 Mikros gleichzeitig aufzunehmen, ein Sinfonieorchester ist halt etwas umfangreicher. Dazu verbindet man beide Recorder mit dem Timecodekabel, startet Rec 1 und Rec 2 rennt fast sofort los. Einschränkung "fast" ist auch logisch, es wird ja auf den Eingang des Timecodesignals gewartet um zu starten, also fehlt auf dem Rec 2 genau dieses erste Frame. Wenn man das berücksichtigt und in der Nachbearbeitung anpasst, so ist das zu vernachlässigen, die Syncronität bleibt auch nach 2 Stunden exakt erhalten. Also auch mit 16 Spuren eine super Sache der F8.
Hans, Tonmeister VDT

Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Super Teil mit kleinem Konstruktionsfehler

Hans, Tonmeister VDT am 16.02.2016

Vor Wochen den einzigen F8 weit und breit erstanden. Alles wie erwartet supi einfach und gut, lediglich die Stromversorgung ist dämlich konstruiert. Man kann das Gerät nicht senkrecht aufstellen was manchmal in engen Situationen aber von Vorteil wäre. Der Stromstecker vom Netzteil ist gerade ausgeführt und damit ist Senkrechtbetrieb nicht möglich.
Abhilfe: Hirose Stecker bei Conrad besorgt und damit die Stromversorgung seitlich genutzt.
Jetzt ist alles Super

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 4.7 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 2 Erfahrungsberichte in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar. Eine Bewertung wurde ohne Text abgegeben oder in einer anderen Sprache verfasst.
mehr
weniger

Testberichte

Test: Zoom F8

Zoom F8 · KEYS 06/2016

Ein mobiler 10-Spur-Rekorder ist in der Musikproduktion keine allzu gängige Gerätekategorie, dort wie auch in anderen Bereichen der Tonproduktion aber durchaus sinnvoll. Zoom stellt mit dem F8 ein Gerät vor, dessen Funktionsumfang sich an kostspieligeren Field-Recordern orientiert.

FAZIT: Für knapp 1.300 Euro dürfte der F8 das Segment der mehrspurigen Field-Recorder gehörig aufmischen.

Zum Testbericht...

Test: Zoom F8: Mobile Musikproduktion

Zoom F8: Mobile Musikproduktion · tastenwelt 05/2016

Mobile Mehrspuraufnahmen sind in der Produktion eher selten - einer der Gründe war bisher der hohe Preis professioneller Geräte. Mit dem Zoom F8 soll sich das nun ändern. Wir haben getestet, was man hier zum moderaten Preis von rund 1300 Euro bekommt.

FAZIT: Mit seiner professionellen Ausstattung und Fähigkeit zur Aufnahme von acht Mikrofonkanälen empfiehlt sich der F8 für diverse Einsatzgebiete - von Reportage- und Sprachaufnahmen bis zu mehrspurigen Orchester- und Field-Recordings in Surround. Auch lässt sich das Gerät für Live-Aufnahmen an ein Beschallungsmischpult andocken und um Publikumsmikrofone ergänzen. Für knapp 1.300 Euro dürfte der Zoom F8 das Segment der mehrspurigen Field-Recorder gehörig aufmischen. Das Gerät ist bestens ausgestattet, auch im Hinblick auf professionelle Anforderungen zufriedenstellend, gut bedienbar und darüber hinaus mit überzeugender Klangqualität gesegnet. In dieser Preisklasse gibt es derzeit keinen Mitbewerber. Da lohnt sich ein näherer Blick unbedingt.

Zum Testbericht...

inkl. MwSt. und Versandkosten (A)
Auf Lager
Sofort lieferbar.

10083102
Artikelnummer:

11/2015
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Tiefpreisgarantie
Produkt teilen
Testberichte
Test: Zoom F8KEYS 06/2016
Beratung & Support dep_reckey
Sven Pritzlaff
Abt. Recording/Keyboards
Tel.: +49 5451 909-190
recording@musik-produktiv.de

Bestell-Hotline
Tel.: +49 5451 909-0

Zubehör

Digital Recorder Zubehör Zoom F-Control FRC-8Zoom F-Control FRC-8€ 399,00Digital Recorder Zubehör Zoom XYH-6Zoom XYH-6 Digital Recorder Zube ...€ 79,00
Ähnliche Produkte finden:
· Zoom Studio & Recording
· Alle Artikel der Marke Zoom anzeigen.
· Kategorie: Studio & Recording
· Audio-Recorder
· Audio Interfaces
· MIDI-Controller