0
Unser Musikhaus Service Kontakt
Zoom

Zoom

 (41 Artikel gefunden.)
Ansicht alsGitterListe
Sortierung:

Zoom

Unter der Marke Zoom steht eine weltbekannte japanische Firma Zoom Corporation mit dem Sitz in Tokio, deren Geschichte bis in das Jahr 1983 zurückreicht. Zoom ist ein Hersteller von hochwertigen Effekt-Processors, Digital-Recorder, Rhythm-Machines und Guitar-Amps.

Die ersten sieben Jahre arbeitete Zoom mit anderen musikalischen Instrumentenherstellern zusammen. 1988 entwickelte die Firma Zoom ihr erstes eigenes Produkt: Zoom ZFx-1"Digital Signal Processing LSI. 1989 wurde von Zoom das Zoom 9002 Multi-Effect Processor vorgestellt. In dem gleichen Jahr im Winter entwickelte Zoom das nächste Zoom 9010 Processor. Dann wurden auch andere Modelle entwickelt, wie: Zoom 9030, Zoom 9000, Zoom 9200 (1992), Zoom 5000 u.a.

Seit 1992 begann Zoom mit seinen Produkten immer neue Kunden auf dem High-End Markt zu gewinnen. 1993 erschienen die nächsten Zoom Produkte: Zoom 9120 Multieffekt-Prozessor, Zoom 9050 und Zoom 5050.

Mit den Modellen: Zoom 4040, Zoom 1010, Zoom 3030, Zoom 8080, Zoom 3000 und Zoom 2100 kamen auch neue Veränderungen auf den Markt. Ab 1996 fand die Produktion einer nagelneuen Zoom-Studio-Serie statt: Zoom 1202, Zoom 1204 und Zoom 1201. Zu den weiteren bekannten Produkten zählen u.a.: Zoom RT-123, Zoom RT-323 und Zoom ST-224. Zu den neuesten Zoom Produkten gehören.: der Zoom H-4 Digital Recorder, das Zoom G1 Effects Processor, das Zoom G1x Effects Processor, das Zoom A2 Effects Processor und das Zoom B2 Effects Processor für den Bass.

Seit über 20 Jahren unterscheiden Zoom von anderen Marken die kreativen und phantasiereichen Zoom-Produkte. Der Name Zoom steht seit Ende der 80er Jahre für hochwertige aber preiswerte Effekte, Processors und Recorder voller Kreativität und Phantasie. Diese Kreativität, Phantasie und Verarbeitungsqualität sind es jedoch auch, die Zoom zur ersten Wahl für zahlreiche Musiker machen.

Bekannte Endorser der Marke Zoom sind unter anderen: Kiko Loureiro (Angra), Richie Sambora (Bon Jovi), Benny Rietveld (Santana), Osamu Kitajima, Richard Patterson, Ricky Peterson, Nick Moroch, Hootie & the blowfish, Lee Dickson, Chuck D (Public Enemy), Supersuckers, Gene Lake, David Sanborn, ZimZum, Will Lee ( CBS Orchestra, Fab Faux, Hiram Bullock), Aquiles Priester (Angra), Felipe Andreoli (Angra), Rafael Bittencourt (Angra) und viele andere.